• Was machen reiche Menschen anders?

    Die Geschichte von Rich and Poor Dad

    Der Erfinder des Cashflow-Spiels und Bestseller-Autor Robert T. Kiyosaki hatte zwei Väter. Seinen richtigen Vater, den er auch als seinen "armen Vater" bezeichnet. Er war sehr intelligent, hoch gebildet und hatte einen gut bezahlten Beruf. Und seinen "reichen Vater". Er war der Vater seines besten Freundes, mit einer niedrigen Schulbildung. Beide Väter machten in ihrem Bereich Karriere, arbeiteten hart und verdienten gutes Geld. Sein armer Vater kämpfe sich jedoch sein Leben lang über die finanziellen Runden, während der andere einer der reichsten Männer Hawaiis wurde. Er hinterließ seiner Familie, Wohltätigkeitsorganisationen und der Kirche ein mehrstelliges Millionenvermögen.

    Komplett unterschiedliche Sichtweisen

    Von beiden Vätern erhielt Kiyosaki Ratschläge bzw. Einsichten, die grundlegend verschieden waren. Auf der einen Seite, die eines reichen und auf der anderen die eines armen Mannes. Als Kiyosaki ein Kind war starten beide aus der gleichen Position. Sie standen vor den gleichen finanziellen und familiären Herausforderungen sowie am Beginn Ihrer Karrieren. Eines unterschied sie jedoch grundlegend: Ihre Sichtweise in Bezug auf Geld. Sein armer Vater war überzeugt, das "Geld die Wurzel allen Übels ist". Sein reicher Vater dagegen: "Geldmangel ist die Wurzel allen Übels". Diese grundsätzlich verschiedenen Einstellungen zwangen Kiyosaki nachzudenken und seine eigenen Schlüsse zu ziehen. Sein armer Vater sagte zum Beispiel immer "Das kann ich mir nicht leisten". Sein reicher Vater verbat ihm solche Worte und forderte ihn stattdessen zu fragen "Wie kann ich es mir leisten?". Das erste ist eine Feststellung, die unser Gehirn abschaltet. Das zweite ist eine Frage, die unseren Geist zu einer positive Lösung lenkt.

    Schärfen Sie Ihren finanziellen Verstand

    Mit der Frage "Wie kann ich es mir leisten" forderte sein reicher Vater nicht dazu auf, alles zu kaufen, was man sich wünscht. Sondern seinen Verstand entsprechend zu trainieren. Der reiche Vater sagte immer: "Je mehr ich mein Gehirn trainiere, desto stärker wird es. Und je stärker es wird, umso mehr Geld kann ich machen." Im Gegensatz dazu beobachte Kiyosaki, dass sich das Gehirn seines armer Vater weigerte, sich mit finanziellen Dingen zu beschäftigen. Mit dem Ergebnis, dass der eine über die Jahre finanziell immer stärker und der andere immer schwächer wurde.

    Unsere Gedanken formen unser Leben

    Kiyosaki ist das Produkt seiner beiden Väter. Beide veränderten sein Leben gravierend. Er kam durch sie zur Überzeugung, dass Menschen ihr Leben sehr stark durch ihre Gedanken formen: "Die Macht unser Gedanken kann man nicht messen. Ich erkannte aber schon als Junge die Kraft, die in meinen Gedanken und Worten lag. Mein armer Vater war nicht wegen seines Einkommens - das beachtlich war - arm, sondern aufgrund seiner Gedanken. Im Alter von neun Jahren beschloss ich deshalb, in Geldangelegenheiten auf meinen reichen Vater zu hören und von ihm zu lernen."

    Die Einstellung zu Geld bestimmt, ob man arm oder reich ist

    Der größte Unterschied beider Väter war ihre Einstellung zu Geld. Der eine blieb mit seiner Einstellung arm, der andere wurde mit seiner reich. Hier einige Beispiele, was beide dachten und sagten: Wenn man die Unterschiede in den Einstellungen zwischen Kiyosakis reichen und armen Vater verstanden und verinnerlicht hat, dann ist der erste Schritt in Richtung finanzielle Freiheit getan.

    Die Basis für Ihren persönlichen Wohlstand

    Gewöhnen sich eine positive Grundeinstellung gegenüber Geld an Machen Sie sich den Unterschied zwischen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten klar Lernen Sie Gelegenheiten für lukrative Vermögenswerte zu erkennen Lernen Sie herauszufinden, ob eine Investition Sie reicher oder in Wahrheit nur ärmer macht und investieren Sie dann gezielt in Dinge, die Sie kontinuierlich reicher machen

    Wie erlangen Sie diese Fähigkeiten und bauen sie beständig bis zur Meisterschaft aus?

    Sie könnten schlaue Bücher über Finanzen lesen. Dies ist aber die denkbar schlechteste Methode, um etwas zu lernen. Warum ist dies so und welche bessere Möglichkeiten gibt es?

       
  • Wo gibt's das Spiel?

    Das Spiel "Cashflow 101" in Deutsch kann man bei Amazon kaufen. 

    Auch die Spielerweiterung "Cashflow 202" gibt es hier auf Deutsch.

powered by amiando

Veranstalter dieses Events: Kay Lied, BVMW - NETworking Frankfurt Rhein-Main
Networking-Event - Online Event Management mit der Ticketing-Lösung von XING Events

Impressum